Der Big Draw

das große Emporziehen nach Mantak Chia / Joseph Kramer
"Die Kombination von erotischer Massage,
rhythmischem Atmen und Big Draw
ermöglicht ein Erlebnis von tiefer Ekstase,
verlängerte multiple Orgasmen und Transformation.
Manche erleben dabei Visionen und tiefe Trance-
zustände ähnlich wie beim „Runner’s high“
oder bei LSD-Trips."
                                             Joseph Kramer

 

Ich empfehle diese Übung nur Menschen, die Erfahrung mit Atem-und Körperübungen haben, nur wenn es gelingt viel Energie durch die Atmung aufzubauen kann der Big Draw zu einem tranceähnlichen Zustand führen.
Der Big Draw tritt an die Stelle des "normalen" Orgasmus, die Energie wird nicht nach außen gebracht sondern im Körper behalten.
Dauer: Ab einer Massagezeit von 2 Stunden gibt es die Mögichkeit, eine tantrische Atem- und Energieübung auszuprobieren, den so genannten "Big Draw"
Kosten: es entsehen keine zusätzlichen Kosten


Anleitung für "Big Draw" Übungen zuhause
allein als Teil einer Masturbationsübung oder besser zusammen mit einem Partner, der hilft die Atmung und die Aufmerksamkeit zu unterstützen:
Bereiten sie ein bequemes Lager und einen ungestörten Raum, Sie liegen auf dem Rücken und haben die Beine angewinkelt oder die Unterschenkel liegen auf der Sitzfläche eines Stuhls
Den Körper entspannen, evtl. durch eine Massage
Das erotische Energieniveau im Körper steigern, z. B. mit erotischen Berührungen
Langsam die Atmung verstärken und übergehen zu "verbundenem Atmen" (durch den Mund atmen und möglichst ohne Pause zwischen Ein- und Ausatmen)
Die Atmung unterstützen durch Beckenbewegungen und durch Stimme beim Ausatmen.
kurz vor dem Höhepunkt ganz langsam und tief ausatmen.
Achten Sie darauf, dass auch die Restluft im Körper
 ausgeatmet wird. Am besten gelingt das, wenn diese Luft
mit einem langgezogenen "fffff" ausgeatmet wird. Es entsteht ein "Lufthunger", der automatisch zum richtigen Einatmen in den Bauchraum animiert.
Nehmen Sie einen tiefen Atemzug,
halte Sie die Luft an, ca. 20 Sekunden.
maximale Muskelanspannung aller Muskeln, besonders des Beckenbodenmuskels und Anus.
Halten, halten, halten und dann
loslassen, völlig entspannen, nachspüren und beobachten was im
Körper jetzt passiert.
Anregung: diese Energie gedanklich vom Sexualbereich, an der Wirbelsäule entlang, in die Herzgegend schicken
Anregung: konzentrieren Sie sich auf ein Thema, eine Frage, etwas das momentan sehr wichtig ist und das Sie aus einem neuen Blickwinkel sehen möchten.
WICHTIG: Weniger Kopf und Hals anspannen und mehr Anus, Beckenboden, Beine und Unterleib. Es könnten sonst Äderchen im/am Kopf platzen, was gefährlich werden kann. 

news

Bitte nehmen Sie zuerst über mein Kontaktformular Kontakt mit mir auf , und schreiben Sie mir kurz ihre Wünsche und Vorstellung einer Begegnung. Ich antworte zeitnah und verabrede mich gerne zu einem entspannten Telefongespräch mit Ihnen.

Tantra Yoga Essen/NRW


Instagram